Downloads & Tools

Diese Seite bietet alle Formulare und Vorlagen zum Meisterschafts-Spielbetrieb oder zum Ausrichten eigener Turniere zum Download an.

Tools für Meisterschafts-Spielbetrieb

Standard-Spielpläne Feld   Ergebnisdatei Satzspiel   Spielkarten-Tool
Standard-Spielpläne Halle   Ergebnisdatei Zeitspiel

Blanko-Spielpläne

4 Teams 1 Gruppe 1 Feld   6 Teams 1 Gruppe 1 Feld   8 Teams 2 Gruppen 1 Feld
5 Teams 1 Gruppe 1 Feld   6 Teams 1 Gruppe 2 Felder   8 Teams 2 Gruppen 2 Felder
10 Teams 2 Gruppen 4 Felder   6 Teams 2 Gruppen 1 Feld
12 Teams 2 Gruppen 4 Felder   6 Teams 2 Gruppen 2 Felder

Weitere Downloads

Info zu den Pass-Anträgen: Bitte alle Passanträge an den RTB unter Anschrift

Rheinischer Turnerbund
Paffrather Str. 133
51465 Bergisch Gladbach

senden.

Pass-Antrag u.ä. (www.RTB.de)   Vordruck Bewerbung DTB-Veranstaltungen
Einverständniserklärung   DTB-Vordruck als PDF   DTB-Vordruck als Word

Wie werden die einzelnen Tools benutzt?

Hilfestellung zu standardspielplänen für Meisterschaftsrunden

Es gibt Standard-Spielpläne für Zeit- und Satz-Spiel für Gruppen von 3 bis 9 Mannschaften. Alle verfügbaren Pläne sind in einer gemeinsamen Excel-Datei gespeichert und zwar auf jedem Excel-Blatt ein Spielplan. Auf dem ersten Excel-Blatt gibt es eine Übersicht über die verfügbaren Pläne.

Um einen neuen Spielplan zu erstellen, kopiert man zuerst einen geeigneten Standard-Spielplan in eine neue Excel-Datei. Anschließend sind folgende Informationen im Spielplan einzutragen:

  • Spielklasse
  • Spielzeit
  • Mannschaftsliste
  • Datum und Uhrzeit der Spieltage
  • Bezeichnung der Spielorte
  • Version und Erstellungsdatum
  • Name und Anschrift des Staffelleiters
  • Mitglied des Wettkampfrates

Achtung: Um die Verknüpfungsmöglichkeiten zum Spielkarten-Tool und zu den Ergebnis-Tabellen nutzen zu können, dürfen Spalten und Zeilen nicht verschoben werden.

Hilfestellung zum Spielkarten-Tool

Mit diesem Tool können sowohl große (für 3 Gewinnsätze) wie auch kleine Spielkarten (für 2 Gewinnsätze und Zeitspiel) erstellt werden. Für jedes der beiden Formulare gibt es ein eigenes Blatt in der Excel-Datei. Für beide Formulare-Formen gibt es folgende Nutzungsmöglichkeiten: Druck von Blanko-Karten Druck von händisch ausgefüllten Spielkarten Druck von Spielkarten mithilfe gespeicherter Spielpläne.

Druck von Blanko-Karten: Um Blanko-Spielkarten zu drucken ist lediglich der Button “Blanko-Karte” zu bedienen und der Druck anzustoßen.

Druck von händisch ausgefüllten Spielkarten: Auch bei dieser Nutzungsart ist zunächst der Button “Blanko-Karte” zu bedienen. Anschließend sind die grün hinterlegten Felder auszufüllen und der Druck anzustoßen.

Druck von Spielkarten mithilfe gespeicherter Spielpläne: Bei dieser Nutzungsart ist zunächst der Button “Anbinden an Spielplan” zu bedienen. Zudem ist das Blatt “Spielplan” wie folgt vorzubereiten:

  • Hineinkopieren des zuvor erstellten Spielplans (Öffnen der Spielplandatei, Aktivieren Spalte A-Q, Funktion “Kopieren”, Anklicken Feld K1 in Blatt “Spielplan” des Spielkarten-Tools, Funktion “Einfügen”)
  • Bei Bedarf sind in den blau hinterlegten Feldern des Blattes “Spielplan” die Beginnzeiten der einzelnen Spiele einzutragen. Der Druck der Spielkarten erfolgt anschliessend durch Auswahl der Spielpaarungen und Anstoss des Druckes. Die Auswahl einer Spielpaarung erfolgt entweder durch Blättern im Spielplan oder durch gezielte Auswahl eines Spiels im grün hinterlegten Feld “Spiel-Nr.” des Spielkarten-Blattes. Alle im Spielplan gespeicherten Daten werden in die Spielkarte übernommen (über gelb hinterlegte Felder). Der Spielmodus (Zeitspiel oder Satzspiel) muss direkt in die Spielkarte (grün hinterlegt) eingetragen werden; ebenso bei Bedarf die Spielbeginnzeit, wenn dies nicht bereits im Blatt “Spielplan” erfolgt ist.

Druck von Spielkarten mit Mannschaftsaufstellungen: Bei dieser Nutzungsart ist zunächst der Button “Mit Aufstellung” zu bedienen. Zudem ist das Blatt “Mannschaftsaufstellungen” wie folgt vorzubereiten:

  • Versorgung der relevanten Vereine: Beim Druck händisch ausgefüllter Spielkarten sind die Mannschaften in den grünen Feldern am linken Rand einzutragen. Falls Spielkarten mithilfe der gespeicherten Spielpläne gedruckt werden, werden die Mannschaften automatisch aus dem Spielplan übernommen.
  • Versorgung der Mannschaftsaufstellungen: Zu jeder Mannschaft können in den grünen Feldern die Spielernamen sowie für die großen Spielkarten zusätzlich die Pass-Nummern eingetragen werden. Für Mannschaften ohne Eintragung der Mannschaftsaufstellung bleibt die Spielkarte leer.
Hilfestellung zur Ergebnisdatei Zeitspiel/Satzspiel

Dieses Tool enthält für eine Gruppe: 1 Blatt für den Spielplan, 1 Blatt für Ergebnis-Übersicht und Tabelle und 1 Blatt für die Benachrichtigung der zuständigen Faustballgremien.

Vorbereitung zu Saisonbeginn: Für jede Gruppe ist eine Tabellendatei wie folgt vorzubereiten:

  • Hineinkopieren des zuvor erstellten Spielplans in das Blatt “Spielplan Zeit” bzw. “Spielplan Satz” (Öffnen der Spielplandatei, Aktivieren Spalte A-Q, Funktion “Kopieren”, Anklicken Feld A1 in Blatt “Spielplan” der Ergebnis-Datei, Funktion “Einfügen”).
  • Ergänzung der Anzahl der Spieltage im Blatt “Tabelle Zeit” bzw. “Tabelle Satz”
  • Ausfüllen der administrativen Daten oben links im Blatt “Benachrichtigung Zeit” bzw. “Benachrichtigung Satz”

Ergebnisdienst: Die Spielergebnisse sind ins Blatt “Spielplan Zeit” bzw. “Spielplan Satz” einzutragen. Die Ergebnis-Übersicht und die Tabelle werden im Blatt “Tabelle Zeit” bzw. “Tabelle Satz” automatisch errechnet. Im Blatt “Tabelle Zeit” bzw. “Tabelle Satz” sind nur das Feld “Spieltag” und die Datumsfelder von Hand zu ergänzen. Die Berechnung der Plazierung in der Tabelle erfolgt gemäß OFS. Bei Zeitspiel und Punktgleichheit am Ende der Saison ist eine durch Entscheidungsspiele ermittelte abweichende Plazierung im Blatt “Tabelle Zeitspiel” in den grün hinterlegten Feldern von Hand einzutragen.

Benachrichtigung der zuständigen Faustballgremien: Durch das Eintragen eines “X” auf der linken Seite im Blatt “Benachrichtigung Zeit” bzw. “Benachrichtigung Satz” werden die Adress-Daten (Fax-Nummer, e-mail-Adresse) gezeigt. Die Benachrichting kann je nach Adressat entweder über Fax oder über e-mail erfolgen.

Hilfestellung zu Spielpläne für einfache Spielrunden mit Zeitspiel

Es gibt Standard-Spielplan-Dateien für Spielrunden von 4, 5, 6 und 8 Mannschaften bei 6 oder 8 Mannschaften mit Varianten für 1 oder 2 Spielfelder, bei 6 Mannschaften Varianten für 1 oder 2 Gruppen und bei Plänen mit 2 Spielgruppen (bei 6 oder 8 Mannschaften) in der Datei selber unterschiedliche Varianten abhängig davon, bis zu welchem Platz die Runde ausgespielt werden soll und ob die Zwischenrunde mit oder ohne Qualifikation der Zweit- und Drittplazierten erfolgen soll.

Alle Spielplandateien und Varianten haben prinzipiell denselben Aufbau: Linker Bereich für allgemeine Daten, Mannschaftsliste und Eintragung der Plazierung in der Gruppe mittlerer Bereich als Druckbereich und zum Erfassen der Spielergebnisse rechter Bereich als Schnittstelle zum Spielkarten-Tool.

Vorbereiten der Spielpläne: Auf der linken Seite sind in den grün hinterlegten Feldern die allgemeinen Daten zur Veranstaltung einzutragen. Diese sind automatisch verknüpft zum Druckbereich und zur Schnittstelle für das Spielkarten-Tool. Außerdem sind in Spalte “C” die teilnehmenden Mannschaften zu erfassen.

Achtung: Achtet auf die formell richtige Eingabe der Beginnzeit, Pausen und Spielzeit, da diese zur Berechnung der Spielbeginnzeiten herangezogen werden. So vorbereitet können die Spielpläne vor der Veranstaltung ausgedruckt werden.

Erfassung der Spielergebnisse in Gruppenspielen: Die Spielergebnisse sind im mittleren Bereich zu erfassen. Die Berechnung der Tabellen-Daten erfolgt automatisch.

Erfassung der Plazierung in der Gruppe: Die Plazierung der Mannschaften ist im linken Tabellen-Bereich einzutragen. Diese Eintragungen sind bei den Varianten mit 2 Gruppen für die weiterführenden Spiele ausschlaggebend für die Zusammenstellung der Spielpaarungen.

Erfassung der Spielergebnisse in Zwischen- und Endrundenspielen: Die Spielergebnisse sind im mittleren Bereich zu erfassen. Aufgrund dieser Eintragungen werden die folgenden Spielrunden bzw. die Endplazierungen automatisch berechnet.

Schnittstelle zum Spielkarten-Tool: Die farbig hinterlegten Spalten im rechten Bereich können als Schnittstelle zum Spielkarten-Tool genutzt werden. Die Verknüpfung geschieht durch Bedienung des Buttons “Anbinden an Spielplan” im Spielkarten-Tool sowie die Übernahme des Spielplanes aus den farbig markierten Spalten in der Spielplan-Datei (Aktivieren der farbig markierten Spalten, Funktion “Kopieren”, Anklicken Feld K1 in Blatt “Spielplan” des Spielkarten-Tools, Funktion “Einfügen”). Der Druck der Spielkarten erfolgt anschliessend wie oben beim Spielkarten-Tool beschrieben.