Leichlinger TV beendet als Liga-Meister die Saison der 2. Bundesliga Nord

Leichlinger TV beendet als Liga-Meister die Saison der 2. Bundesliga Nord

Leichlinger TV (Susanne Weber) – Leichlinger TV strebt Aufstieg in die 1. Bundesliga Nord an! Als Liga-Meister der 2. Bundesliga Nord beendete der Leichlinger TV mit 28:4 Punkten die Saison. Einzig dem routinierten TV GH Brettorf II unterlag man zwei Mal denkbar knapp. Am Samstag, 06.08.2016, um 14:00 Uhr, finden nun in Moslesfehn die Aufstiegsspiele zur 1. Bundesliga Nord statt. Qualifiziert sind neben dem Leichlinger TV der Ausrichter SV Moslesfehn (Zweitplatzierter der 2. BL Nord) und die Berliner TS (Liga-Meister der 2. BL Ost). Nun laufen für den LTV die Vorbereitungen für die Aufstiegsspiele auf Hochtouren. Gemeinsam mit der eigenen Männer 45 und dem TV Wahlscheid, der ebenfalls den Aufstieg in die 2. Bundesliga Nord anpeilt, finden mehrere Trainingsabende zur Vorbereitung statt. Weiterhin reist die Mannschaft zu einem Vorbereitungsturnier nach Österreich (Frohnleiten), um sich dort mit dortigen Bundesligamannschaften zu messen und sich den letzten Schliff zu holen. Trainer Andreas Weber: „Wir haben uns nun ca. 6 Jahre auf den Aufstieg in die 1. Bundesliga vorbereitet und denken, dass wir nun „fit“ für den Aufstieg sind. Wir haben nun auf allen Positionen das richtige Personal gefunden und so das Team gefestigt. Weiterhin haben wir einen guten Jugend-unterbau, wo wir aus eigen Reihen in den nächsten Jahren auf starke Spieler zurückgreifen können. Hochmotiviert werden wir nun das Thema Aufstiegsspiele anvisieren und diese erfolgreich beenden. Bis zum 06.08.16 werden wir weiter intensiv an allen Positionen arbeiten.“
Im Team sind: Christian Weber, Tom Heller (Angriff), Tim Weber (Zuspiel), Maurice Zabka, Alexander Voos, Pascal Humpa, Lukas Geiger (alle Abwehr)

Leichlinger_TV_Männer_45

Männer 45 visieren die Deutschen Meisterschaften in Essel an

Nach erfolgreichem Abschluss auf Verbandsebene, wo sowohl in der Verbandsliga Männer 45 als auch in der Verbandsliga der Männer, die jeweilige Meisterschaft gewonnen werden konnte, befindet sich das Team nunmehr seit Anfang Juli gezielt in der Vorbereitung zu den überregionalen Spielen. Verstärken wird sich das Team mit Angreifer Guido Wennmacher vom TV Oberbruch, der allerdings frühestens zur Deutschen Meisterschaft zum Team hinzustoßen wird. Gezielte Trai-ningseinheiten in der Woche und speziell vorbereitete Trainingswochenenden, unter anderem mit dem TV Wahlscheid und der eigenen Männer I, sollen das Team weiter vorbereiten. Im August und auch im September stehen weitere Turnierteilnahmen auf dem Programm, die verschiedene Spieltaktiken, Varianten und Positionsspiel testen und vorbereiten sollen. Wenn alle Spieler verletzungsfrei bleiben, sollten Chancen bei der Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften für die Endrunde bestehen.
Im Team sind: Stefan Hasenjäger, Uwe Scholz, Michael Lorenz, Thomas Meller, Jens Bosch, Andreas Weber, Peter Langer, Thomas Röper, Klaus Anders, Guido Wennmacher

Jugend U12

Leichlinger_TV_Jugend_U12Auch zur Feldsaison 2016 konnte sich der Leichlinger TV als Zweitplatzierter und Rheinischer Vizemeister zu den diesjährigen Deutschen Meisterschaften am 03./04.09.2016 in Dörnberg qualifizieren. Nur dem Ohligser TV I musste sich der Leichlinger TV als einziger geschlagen geben. Mit 24:4 Punkten beendete das noch relativ junge Team die Saison. Die Mannschaft musste an zwei Spieltagen auf ihren etatmäßigen Angreifer Finn Ertl, der aus privaten Gründen verhindert war, ver-zichten. Nun sind die Trainer Susanne Weber und Günter Kraus gespannt, was man bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften erzielen wird. Zur letzten Saison erzielte der LTV den dritten Platz. Da Susanne Weber als U16 Kadertrainerin im RTB gebunden ist, wird Jugendtrainer und Bundesligaspieler Lukas Geiger gemeinsam mit Günter Krause die Betreuung übernehmen. Zur DM steht den beiden Trainern der komplette Kader zur Verfügung. Es werden spielen: Finn Ertl, Jan David, Theo Geldmacher, Johann Geldmacher, Timo Tiemesmann, Yoshua Alcantara, Dominik Kopp, Paul Zieglschmid

Über den Author

avatar