Leverkusener Frauen starten in Wuppertal in die zweite Bundesliga

Bayer 04 Leverkusen (Michael Schneider) – Zwei Punkte Minimum waren das Ziel, Gegner sind der Ahlhorner SV II. und der Ohligser TV!

Nach nur 2-wöchiger Vorbereitung auf Rasen ging die erste Auswärtsfahrt zum Ohligser TV nach Wuppertal, da die Rasenplätze auf der heimischen Kurt – Rieß – Anlage nicht früher bespielbar waren. Da man die eigene Leistung noch nicht so richtig einordnen konnte, sollte das Ziel sein, 2 Punkte einzufahren.

Etwas nervös startete man in das Spiel gegen den Ahlhorner SV II. Nach engem Satzverlauf und dem Gewinn, war das der Dosenöffner für den Rest der Partie. Das Nervenkostüm beruhigt, spielte man mit Kampf und Leidenschaft und gewann völlig verdient auch die Sätze zwei und drei! Gegen den Ohligser TV kontrollierte man den ersten Satz und gewann locker. Doch Einsatz und Spielwitz gingen im zweiten Satz vollkommen verloren. Dieser wurde dann überraschend deutlich abgegeben. Nach einer kurzen Satzpause fand man glücklicherweise wieder zum alten Spiel zurück. Der Wille zum Sieg war ungebrochen. Die Sätze drei und vier waren wieder eine klare Angelegenheit für Leverkusen. 6:1 Sätze und 4:0 Punkte können sich sehen lassen.

Trainerin Kerstin Müller konnte auf folgenden Kader zugreifen: Marie und Ayleen Hodel, Lina und Jana Hasenjäger, Jana Schmitt, Stefanie Lebensorger und Sarah Gißler. Ronja Müller, Michelle Ihnken und Jacqueline Schmidt helfen in der Landesliga aus, stehen somit nicht zur Verfügung.

Über den Author

avatar