Stadtwerke Solingen Grundschul-Stadtmeisterschaft mit neuem Teilnahmerekord

Stadtwerke Solingen Grundschul-Stadtmeisterschaft mit neuem Teilnahmerekord

Ohligser TV (Hartmut Maus) – Bei seiner siebten Ausrichtung konnten die Stadtwerke Solingen Faustballschule, der Förderverein Faustball Solingen und der Ohligser TV gleich zwölf Faustball-Teams aus sieben Grundschulen in der OTV-Sporthalle begrüßen.

“Meigen jubelt vor voller Tribüne” titelte das Solinger Tageblatt (Westdeutsche Zeitung) am Tag nach den Grundschul-Stadtmeisterschaften in einem Vierspalter samt Foto. Tageblatt-Sportredakteur Martin Auer ließ es sich nicht nehmen gleich zweimal bei diesem Turnier von neun bis vierzehn Uhr in der Halle Stimmen und Geschehnisse aufzunehmen. Er lobte wie viele andere auch, das die OTV-Faustballer nicht nur diese Veranstaltung auf einem guten Niveau durchführten. Jedes Team bekam einen eigenen Betreuer aus den Reihen der OTV-Faustballer, die Cafeteria mit frischen Waffeln gehörte genauso zum Service wie der computergestützte Ergebnisdienst. Und als dann am Ende eines “kurzweiligen Schultages” dann wie bei einem Bundesligaspiel die Spieler, Lehrer und Betreuer der Finalgegner der Grundschulen Meigen I und Südstraße II mit lauter Begleitmusik einzeln in die Halle einliefen, bekamen nicht nur Insider ein wenig Gänsehautfeeling. Zudem sorgten die rund 100 Zuschauer an einem normalen Wochentag für reichlich Stimmung. Am Ende setzte sich in den Zeitsätzen die Grundschule Meigen mit 11:7 und 9:7 erstmals durch. Deren Sportlehrer Damir Plesnik, von Hause aus eigentlich Wasserballer, war ein Stück weit Stolz auf seine Kinder, vergass aber nicht den Motivationseffekt zu erwähnen: “Die OTV-Weltmeister Christopher Hafer und Kaja Hutz haben das Interesse bei meinen Schülern enorm geweckt.”

Am Ende erhielt wieder jeder Teilnehmer ein Präsent, jede Schule eine Urkunde mit Mannschaftsfoto und das Siegerteam den überdimensionalen Wanderpokal. Die beiden Erstplatzierten dürften sich über ein Fan-T-Shirt der Faustball-Nationalmannschaft freuen. “Die Kinder haben schon guten Faustball gezeigt. Das Interesse an unserer Sportart wird durch diese Meisterschaft weiterhin gesteigert”, strahlte Fördervereins-Vorsitzende Meike Hutz am Ende. Erstmals hatten die Schüler auch die Möglichkeit während ihrer Spielpausen einen Trampolinparcours sowie eine Faustball-Technikstation zu besuchen, wovon sie reichlich Gebrauch machten. Am Ende waren auch alle weiteren platzierten Teams hinter dem Siegerteam Meigen I und dem Zweiten Südstraße II mit den Grundschulteams Scheiderstraße I, Wienerstraße I, Südstraße I, Bogenstraße I, Wienerstraße II, Aufderhöhe, Gottlieb-Heinrich-Straße, Scheidterstraße II und Meigen II zufrieden.

Über den Author

avatar